Was ist, wenn ich beim Sex nie komme?

Liebe uns Sex können auch ohne Orgasmus schön sein
Liebe uns Sex können auch ohne Orgasmus schön sein

Du hast es schon so oft versucht und es klappt einfach nicht mit dem Orgasmus beim Geschlechtsverkehr? Das geht vielen Mädchen so. Und auch manchen Jungs. Hier erfährst du, woran es liegen kann.

Jungs:

Bei Jungs ist es oft die Aufregung oder auch Stress, der ihnen einen Strich durch die Rechnung macht. Etwas mehr Vertrauen oder auch mehr gemeinsame Erfahrung mit einem Mädchen lösen das Problem oft nach einiger Zeit von selbst. Manchmal hilft es auch, den Orgasmus gar nicht so zu forcieren. Denn auch das kann schon stressen.

 

Achtet der Junge einfach nur erst mal darauf, was er in jedem einzelnen Moment schön findet und wie seine Freundin reagiert, baut sich seine Erregung anders auf, als wenn er einfach drauf los stößt und schnell kommen will. Das klappt nun mal beim Geschlechtsverkehr nicht immer so einfach wie bei der Selbstebfriedigung. Denn "Mann" ist jetzt zu zweit und muss sich auf das Mädchen einstellen. Das läuft nach anderen Regeln.

Mädchen:

Bei Mädchen ist das oft etwas anders gelagert. Denn bei ihnen hat es unter anderem anatomische Gründe, warum sie beim Sex nicht so gut kommen. Die erregbarsten Zonen zwischen den Beinen sind nämlich vor allem die Klitoris, die Schamlippen und das erste Drittel in der Scheide nach dem Scheideneingang. Beim Rein und Raus des Penis' wird jedoch nur ein kleiner Teil dieser Zonen so stimuliert, dass es beim Mädchen zum Orgasmus führen kann.

Dazu kommt, dass sich sexuelle Erregung bei Girls langsamer aufbaut und anfälliger ist für Störungen. Störungen können schon Unterbrechungen einer erregenden Stimulation sein wie beim plötzlichen Stellungswechsel. Das geht ganz schnell. Und na klar kann auch bei Mädchen zu viel Anspannung oder auch Unsicherheit die Erregung stören.

Tipp: Für Mädchen ist es eine gute Übung, wenn sie bei der Selbstbefriedigung herausfinden, wie sie gut zum Orgasmus kommen können. Das können sie dann auch dem Freund erklären oder zeigen. Zugegeben: Das braucht Vertrauen. Aber so lernt Ihr am besten, was euch oder dich beim Sex weiterbringen kann.

Nicht verkrampfen

Nie kommen ist natürlich frustrierend. Nicht immer zu kommen aber normal. Manchmal kommt eben nur eine/r. Ab und zu auch keiner. Dann war es vielleicht kein guter Moment für Sex und es wäre besser gewesen zu schauen: Was machen wir, damit wir uns wieder entspannen können statt miteinander zu schlafen? Oder was können wir anders machen, damit es noch schöner wird? Mehr Ruhe, mehr Zeit, Dunkelheit, Tür abschließen...? Es gibt viele Möglichkeiten!

Ansonsten hilft es, nicht zu sehr in der Erwartungshaltung zu sein, dass es unbedingt zu einem Orgasmus kommen muss. Denn der erste Orgasmus zum Beispiel, kommt ja auch, ohne dass Du wusstest, wohin Du kommen würdest mit dem, was du oder dein Schatz dabei gemacht hast. Und so gilt eben auch beim Sex oft der Spruch: Der Weg ist das Ziel. Denn auch der Weg ist schon die Reise, die sich gut anfühlen darf und ein tiefes inniges Gefühl der Zusammengehörigkeit schafft. Allein das ist doch toll. Der Orgasmus ist das Sahnehäubchen.

Fidget Spinner
UVP: EUR 9,95
Preis: EUR 6,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Aufblasbares Einhorn
UVP: EUR 59,99
Preis: EUR 23,99 Prime-Versand
Sie sparen: 36,00 EUR (60%)
Einhorn T-Shirt
 
Preis: EUR 22,90 Prime-Versand