Kino: Warum ich mich total auf die Verfilmung von Uncharted freue!

Uncharted Film

Uncharted 4 war für mich das Spiel des Jahres. Kein anderes Game schafft es so gut adrenalingeladene Action mit Kletterpassagen, Rätseln und einer spannenden Story zu verbinden. Hinzu kommt, dass der charismatische Hauptcharakter, Nathan Drake, schon jetzt eine absolute Kultfigur für alle Zocker ist. Seine Sprüche während des Spiels bringen mich einfach immer zum schmunzeln. 

Die Klasse und der (total verdiente) Erfolg der Uncharted-Reihe ist mittlerweile auch in Hollywood angekommen. Am 30. Juni 2017 soll Nathan Drake nun auch auf der großen Leinwand ein krasses Abenteuer erleben. Nun ist es aber so, dass Kino-Verfilmungen von Games nicht unbedingt den besten Ruf haben und häufig nur Hardcore-Fans den Filmen etwas abgewinnen können. Bei Uncharted müssen wir uns aber keine Sorgen machen, da bin ich mir sicher. 

 
 

Uncharted: Der Film unter den Spielen

Unzählige Stunden habe ich vor meiner Konsole verbracht und bin bei Uncharted geklettert, in Häuser eingebrochen oder in eine Verfolgungsjagd geraten. Obwohl ich Drake selbst steuerte, fühlte sich alles irgendwie immer automatisch an. Als ob ich bereits einen Film gucken würde - nur dass ich dabei halt ein paar Knöpfe drücken musste. Und das ist der große Vorteil von Uncharted gegenüber anderern Videospiel-Verfilmungen: Die Spielreihe war bereits eine Art Film.

Ich habe mir wohl schon so ziemlich jede Verfilmung von Games angeschaut. Oft war ich, auch wenn ich eh keine hohen Erwartungen hatte, am Ende enttäuscht. Geschichten, die schon im Spiel absurd erscheinen, sind halt auch schwierig auf die Leinwand zu bringen. Bei Uncharted ist das nicht so. Die Story ist nicht zu weit dahergeholt. Nathan Drake ist ein Schatzsucher. Deswegen sucht er Schätze an geheimen Orten dieser Welt und erlebt dabei spannende Abenteuer. Ist doch logisch, oder?

 

Uncharted: Indiana Jones reloaded?

Drake ist praktisch der neue Indiana Jones - und diese Filmreihe hat in der Vergangenheit auch perfekt funktioniert. Im Moment gibt es fast nur Superhelden-Filme im Kino. Alle können fliegen, Feuer spucken oder sind sogar unsterblich. Ein simpler aber charismatischer Abenteurer, der keine Superkräfte besitzt, wäre da doch mal eine tolle Abwechslung. 

Wenn Drake durch den richtigen Schauspieler verkörpert wird, kann bei der Verfilmung eigentlich nicht viel schief gehen. Ich hoffe ja, dass es Chris Pratt wird. Die Rolle, die er in Guardians of the Galaxy gespielt hat, war eigentlich bereits ein Nathan Drake-Charakter. Wenn sich die Drehbuchautoren dazu noch an Indiana Jones orientieren (ohne diesen einfach nur zu kopieren), wird Uncharted definitiv eines der Kino-Highlights des nächsten Sommers - und nicht nur etwas für Hardcore-Fans wie mich ;)   

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!

Fidget Spinner
UVP: EUR 13,32
Preis: EUR 7,99
Sie sparen: 5,33 EUR (40%)
Water Blaster
UVP: EUR 14,85
Preis: EUR 12,95
Sie sparen: 1,90 EUR (13%)
Blackroll
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand